Flisvos-Ein ort der zu ihnen gehört

*Gaumengrüße wie Ambrosia*

kreta Olivenöl, kreta rezepte kreta Olivenöl, kreta rezepte kreta Olivenöl, kreta rezepte

oder Götterspeise und Nektar
Eine von Kretas besten Angeboten ist die kretische Ernährung, die innerhalb der Mittelmeerdiät eine wichtige Rolle spielt. Die Langlebigkeit der Kreter und die niedrige Sterblichkeitsrate verdanken sie hauptsächlich ihrer Ernährung, deren Wurzeln in der Tiefe der Jahrhunderte zu suchen sind.
Die Kreter essen, was ihre Erde hervorbringt: Obst, Gemüse, wilde Kräuter, alles was im Garten angebaut wird, Hülsenfrüchte, Milchprodukte und Brot und natürlich das Keta Olivennöl.
.
Ihre Gerichte werden mit aromatischen Kräutern gewürzt, mit Honig oder Traubensirup gesüßt und der ausgezeichnete Landwein bereichert die Tafel. Fleisch spielt in der täglichen Kost eine weniger wichtige Rolle. Die zusammensetztun der originalen Kretischen Speisen berücksichtigt das ideale Gleichgewicht natürlicher Produkte und die Gerichte bieten so mit genau das an, was der Mensch, um gesund zu bleiben, braucht.
Heutzutage strengt man sich auf Kreta und in der Sfakia an die Jahrhunderte alten Essgewohnheiten beizubehalten und an die Zeitgenossen weiter zu geben.
Besonders Spiros in Flisvos Frangokastello in der Region Sfakia berücksichtigt einheimische Produkte in seinen wohlschmeckenden und traditionell zubereiteten Gerichten.
In den Ebenen und Strandregionen nimmt der Ökoanbau in der Landwirtschaft mit raschem Rhythmus zu und dem zufolge wird ausgezeichnete Qualität, was Obst, Gemüse, Olivenöl, Wein und Weintrauben angeht, angeboten.
Das Kreta Olivenöl bildet das Rückgrat der Ernährung und da es von ausgezeichneter und reiner Qualität ist ohne Extrakte und so genannten verbessernden Zusätze, ist es für das Herz wohltuend.
Der Wein als unabkömmlicher Begleiter der Mahlzeit und für Geselligkeit sorgend wird von lokalen Rebsorten, die sich den Klimabedingungen der Insel völlig angepasst haben, gewonnen. Sein Anbau geht auf mindestens 4000 Jahre zurück.


Die Berggegend in der Region Sfakia haben ihre ganz eigenen Produkte. Die aromatischen Pflanzen und Kräuter stellen mit ihren pharmazeutischen Eigenschaften und Verwendungszwecken eine wichtige Tradition in der Heilkunde, beim Würzen und als Kräutertees dar. Im Gegensatz zum greingen milschverbrauch konsumiert der Kreter große Mengen an Käse, wie Graviera, Kefalogravera, Quark und Staka ( aufgekochter Sauerrrahm). Mit dem Konsum dieser, von frei weidenden Ziegen und Schafen, die hauptsächlich von wilden Gräsern und Kräutern ernähren, stammenden Produkten ist die Kalk- und Proteinversorgung des Körper gesichert.
Also scheuen Sie sich nicht bei einem Besuch in der Sfakia oder in Flisvos die Gaumenfreuden zu probieren. Erleben Sie die Gaumengenüße, die mannigfaltige Vielfalt kretischer Ambrosia, den Dako die Schnecken Graviera , die Quarktaschen, die Salate oder die Fischsuppe. Erfreuen Sie Ihr Herz mi t mit dem Wein und helfen Sie Ihrer Verdauung mit einem Raki und ein wenig Eros.
Übrigens wurde schon Zeus der Vater der Götter mit Nektar und Ambrosia aus kretischer Erde aufgezogen.

zurück zu den Kreta Kulinarisch

Information über einen Kreta Urlaub in Flisvos Zimmer oder Ferienwohnung. Klicken sie hier

 


 
Flisvos Kreta   • impressum